• Buro Jansen & Janssen is een onderzoeksburo dat politie, justitie, inlichtingendiensten, de overheid in Nederland en Europa kritisch volgt. Een grond-rechten kollektief dat al 30 jaar publiceert over uitbreiding van repressieve wetgeving, publiek-private samenwerking, bevoegdheden, overheids-optreden en andere staatsaangelegenheden.
    Buro Jansen & Janssen Postbus 10591, 1001EN Amsterdam, 020-6123202, 06-34339533, signal +31684065516, info@burojansen.nl (pgp)
    Steun Buro Jansen & Janssen. Word donateur, NL43 ASNB 0856 9868 52 of NL56 INGB 0000 6039 04 ten name van Stichting Res Publica, Postbus 11556, 1001 GN Amsterdam.
  • Publicaties

  • Migratie

  • Europa

  • Politieklachten

  • Die Afghanistan Papiere: Wir sind online

    Die Afghanistan Papiere sind online. Tausende geheime Seiten über einen Krieg, den die deutschen Soldaten nicht mehr gewinnen können. Unser Video gibt eine Einführung in das Projekt.

    -> zu den Afghanistan Papieren

    Was soll das?
    Über den Krieg in Afghanistan wird in der Öffentlichkeit nicht immer wahrheitsgetreu gesprochen. Das wollen wir ändern und die Faktenbasis der Debatte vergrößern. Wir veröffentlichen die sogenannten “Unterrichtungen des Parlamentes”. Die sind “VS – nur für den Dienstgebrauch” gestempelt. Wir finden aber, die Öffentlichkeit sollte über den Krieg in Afghanistan umfassend informiert werden. -> Die Erklärung

    Gefährlicher Einsatz
    Die Lage in Afghanistan ist brisanter als öffentlich dargestellt. Wie aus den Afghanistan Papieren hervorgeht, verschlechtert sich die Sicherheit am Hindukusch kontinuierlich. Von 2007 bis 2012 verdreifachte sich die Zahl der Angriffe auf die Koalitionstruppen. Allein in einer Woche im September 2012 kam es zu über 620 Attacken. Am Mittwoch will die Bundesregierung das neue Mandat für Afghanistan beschließen. -> Das Wichtigste

    Das verfehlte Ziel
    Der Afghanistan-Krieg der Bundeswehr war zu Beginn ein Kampf um ein hohes Ziel. Bundesaußenminister Joschka Fischer gab es vor: „Es geht darum, eine Weltordnung zu schaffen, die Zonen der Ordnungslosigkeit nicht mehr zulässt.“ Ein demokratischer Rechtsstaat sollte am Hindukusch entstehen. Dieses Ziel ist verfehlt, stattdessen lässt sich die Bundeswehr mit mutmaßlichen Kriegsverbrechern ein. Es geht nur noch um einen funktionierenden Rückzug. -> Das Hintergrund-Stück

    Zeit für eine Diskussion
    Jahrelang wurde der deutschen Öffentlichkeit der Krieg in Afghanistan als Friedensmission verkauft. Dabei riskieren deutsche Soldaten ihr Leben für einen korrupten Staat. Spitzenpolitiker haben es vernachlässigt, über die zukünftige Rolle der Bundeswehr offen zu sprechen. Mit der Sprachlosigkeit muss Schluss sein. -> Der Kommentar

    Die wichtigsten Stories
    Einige der aus unserer Sicht wichtigsten Stories zum Krieg haben wir hier verlinkt. -> Die Stories

    Die ergiebigsten Quellen
    Von offiziellen Webseiten über wissenschaftliche Analysen bis hin zu Soldatenblogs gibt es hier die ergiebigsten Quellen. -> Die Quellen

    Die besten Bücher
    Über Afghanistan sind zahlreiche Bücher erschienen. Hier die aus unserer Sicht besten. -> Die Bücher

    ———
    Die Afghanistan Papiere wurden uns zugespielt; sie liegen teilweise nur in schlechter Qualität vor – deswegen brauchen wir ihre Hilfe. Bearbeiten Sie die Berichte, geben Sie Hinweise, diskutieren Sie die Afghanistan Papiere. Wir bleiben am Thema dran und freuen uns über Ihre Mithilfe. Haben Sie Informationen oder Dokumente zum Krieg in Afghanistan? Mailen Sie uns an recherche@waz.de, rufen Sie uns an oder nutzen Sie unseren verschlüsselten, anonymen Upload.

    27. November 2012 von Autorengruppe

    Find this story at 27 November 2012

    Die Afghanistan Papiere